Sonntag, 16. Juni 2013

So langsam wird's was

Das Wetter wird immer besser, so dass endlich auch mal einige Dosen auf dem Plan stehen. Neben einigen Fahrten nach Oestinghausen u.a. mit einem kurzen Stop am Cache Lippetaler Teile II: Heintrop, stand auch eine Fahrt nach Lünen an, da der "Cacheritter" sich ein neues GPS kaufen wollte. Ich selber war schonmal an diesem schönen Objekt Bodo´s Bagger (Bild) hier, damals leider erfolglos. Aber sechs Augen sehen mehr als zwei und so ging die Suche los. Nach einer gefühlten Stunde kam dann der erlösende Ruf "ich hab ihn"!

Der "Cacheritter" bei Bodo´s Bagger


Meine Tagesdose führte mich zum Drei-Türme-Weg: Kaiser-Friedrich-Turm. Pünktlich zum Feierabend kam es sehr feucht von oben (so viel zum Thema Wetter) als ich mich auf dem Weg machte. Kurzentschlossen habe ich P1 angefahren, man weiss ja nie... Aber ein gutes hat das ja, es ist keine Socke unterwegs. So konnte ich nach kurzer Suche das Dösken finden und mich im Regen in das Logbuch eintragen. Auf dem Weg zum DSO-Stammtisch nach Hilden habe ich einen kurzen Stop eingelegt und und das Dösken Der cachende Reiter oder der reitende Cacher? gefunden und -nachdem ich einen Reiter vorbeiziehen ließ- muggelfrei geloggt.

Auf der Rüggeberger Höhe gab es einen neuen Cache Die Waldgeister den ich mir heute vorgenommen hatte. Nach einem schönen Weg konnte ich mich in absoluter Ruhe und natürlich muggelfrei in das Gästebuch eingetragen, aber irgendwie fühlte ich mich "beobachtet"... Waldgeister? Danach bin ich noch querfeldein zum naheliegenden Hochsitz und konnte von diesem Ort einen schönen Blick Richtung Dorf genießen. Auf dem Rückweg bin ich dann etwas schneller gelaufen, die dunklen Wolken wurden immer bedrohlicher. Kaum saß ich im Cachemobil....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen