Mittwoch, 5. August 2015

Eisenbahn-Romantik-Sonderzug

Anfang des Monats war die große Eisenbahn-Romantik-Sonderzugreise im Rahmen des 90 jährigen Lokomotiv-Jubiläums mit insgesamt 9 betriebsfähigen Schnellzug-Dampfloks der Baureihe 01 über knapp 4.000 km durch Deutschland angekündigt. Der Sonderzug bestand aus historischen Schnellzugwagen 1. und 2. Klasse der 60er Jahre und wurde von der "IGE Erlebnisreisen" durchgeführt.

Der IGE-Eisenbahn-Romantik-Sonderzug startete am Freitag, 31. Juli 2015 in Nürnberg Hbf zur großen Deutschland-Rundfahrt über Dresden - Berlin - Hamburg nach Leipzig. Am Dienstag stand die längste Tages-Etappe (370 km) von Leipzig nach Bielefeld an. Der Sonderzug sollte am Mittwoch von Bielefeld nach Hagen und weiter durch das Sauerland über Brügge nach Meinerzhagen und weiter über Gummersbach nach Köln fahren. Nach Umrundung des Kölner Doms ging es weiter über die Eifelbahn über Euskirchen und Gerolstein bis nach Trier.

Allerdings wurde der Laufweg aufgrund einer Streckensperrung auf die Bergisch-Märkische-Strecke umgeleitet. Glück für mich, denn dadurch kam der Sonderzug in heimische Gefilde und Dank der hervorragend funktionierenden Informationskette, konnte ich mich zur besten Mittagszeit rechtzeitig positionieren. Auf dieser Etappe kamen zwei 01er zum Einsatz: die beiden Öl gefeuerten Schnellzug-Dampflokomotiven 01 1066-7 (der UEF) und 01 0509-8 der ehemaligen Deutschen Reichsbahn (DR). Mit beiden Maschinen ging es mit Volldampf von Hagen über Gevelsberg die Steigung bis nach Ennepetal, ein Erlebnis: Akustisch wie optisch.

Der IGE-Eisenbahn-Romantik-Sonderzug in Gevelsberg am Km 132,6 (ehem. Bf. Gevelsberg)

Der weitere Laufweg: Donnerstag von Trier nach Darmstadt - Freitag von Darmstadt nach Stuttgart - Samstag von Stuttgart nach Augsburg. Die letzte Etappe der großen Deutschland-01er-Rundfahrt führte am Sonntag von Augsburg nach Nürnberg zurück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen