Mittwoch, 29. Januar 2020

Posten 6

Seit heute morgen ist ein Abbruchunternehmen damit beschäftigt das Gebäude des ehem. Posten 6 an der Haltestelle Gevelsberg-Poeten der Ennepetal-Bahn abzureißen. Hier wurde vermutlich Platz geschaffen, für den geplanten Kreisverkehr an der L700/Breddestraße. Übrig geblieben ist nur ein vereinfachter Unterstand für die Schrankenanlage.

Abrissarbeiten am Posten 6


Bald verschwunden


Posten 6



Beliebtes Fotomotiv Posten 6

Ein beliebtes Fotomotiv war das kleine Gebäude am Bahnübergang an der L700 (ehem. B7) auf den vielen Fahrten der Ennepetal-Bahn (Teckel) mit zahlreichen Sonderfahrten mit den verschiedensten Fahrzeugen.
Als im September 2006 die ersten "Testfahrten" auf der Ennepetal-Bahn der damaligen RuhrtalBahn stattfanden, sah das kleine Gebäude und das Umfeld nicht gerade Einladend aus und wurde noch vor der zweiten "Testfahrt" im Oktober 2006 von der Stadt Gevelsberg extra optisch hergerichtet und der Bahnsteig planiert.

Erstmals seit 1968 gab es wieder Zugverkehr auf der Ennepetal-Bahn (Teckel) zwischen Hagen Hbf und Ennepetal-Kluterthöhle
mit dem VT 98 von der RuhrtalBahn im September 2006


2. Touristikfahrt der RuhrtalBahn mit VT 796 690 (FSB-Menden) auf der Ennepetal-Bahn im Oktober 2006


Posten 6 an der Haltestelle Gevelsberg-Poeten der Ennepetal-Bahn im Jahr 2007 (Fotoalbum)

Dienstag, 7. Januar 2020

Mein Geocoin wurde discovered!

Geocacher sind Sammler und genau dafür gibt es u.a. sog. Travelbugs ("Reisewanze", TB) oder auch Geocoins. die man sammeln, oder auch auf Reisen geben kann. Hier im Blog gibt es auch einen Tracking-Code von einem Travelbug. Normalerweise kommt man aber an diesen Tracking-Code nicht so ohne weiteres ran, da diese im Besitz des Owners sind und nur zB. bei einem Event von diesem gezeigt werden und dann geloggt können.

Mein Geocoin wurde discovered!

Eigentlich eine schöne Nachricht, eigentlich.... Jetzt erreichten mich aber zum Jahresanfang massenweise Discover-E-Mails aus allen Teilen der Welt. Das war nun so gar nicht in meinem Sinn, denn die Geocoins waren von mir niemals gezeigt, geschweige denn veröffentlicht worden.
  • thanks for sharing
  • Gezien tijdens 't geocachen
  • Thx for showing!
  • nice view
  • Videné na FB
  • Discovered it @ https://www.facebook.com/GeocacheTBSpoiler
Ein einzelner Logger hatte sogar beschrieben woher er den Tracking-Code hatte, ein anderen den kpl. Link zu einer FB-Seite mit über 10.000 Einträgen (!). Jetzt war mir einiges klar. Ich habe dann alle entsprechenden Logs gelöscht und sogar einige zustimmende Antworten erhalten. Gleichzeitig kam natürlich die Frage auf, wie man das verhindern kann?

So ganz einfach ist das eben nicht, denn wenn einmal eine solche Liste im Umlauf ist, kann man wenig machen. Allerdings war ich wohl nicht alleine, denn gleiches ist auch Jeremy Irish, Mitbegründer von Groundspeak passiert. Und der hat gleich mal die Technikabteilung angesprochen und siehe da: Jetzt gibt es eine neue Funktion: Man kann TBs “Sperren"!

Sperren eines TBs

Der TB Owner kann jederzeit diese Funktion aktivieren. Das TB Listing kann man weiterhin anschauen, es ist aber für jede Aktion von außen, also discovern, grabben etc gesperrt! Wenn sich alles wieder beruhigt hat, kann man das jederzeit wieder rückgängig machen und alle Aktionen sind wieder möglich. Ideal wenn -wie bei mir- ein Tracking-Code durch das weltweite Internetz geistert.

Neue Funktion: TBs “Sperren"


Stoppt “Discoverhonks”

Damit die Discoverhonks auch nicht so viel "Arbeit" mit dem Loggen haben, gibt es auf der FB-Seite dann auch direkt einen Link zur -auch von Groundspeak beworbenen- Seite project-gc zum schnellen Loggen. Auf dieser Seite kann man eine große Anzahl von TBs aus einer Liste einfügen und vollautomatisch loggen lassen, project-gc zeigt sogar an, wieviele Discovervorgänge gerade noch in der Warteschleife sind....!

Es gibt viel zu tun....

So ganz vermeiden kann man das ganze ja nicht, aber ich für meinen Teil sehe diese Vorgehensweise nicht im Einklang mit den Regularien und mit meiner eigenen Vorstellung vom zeigen meiner TBs/Geocoins. Diese Massenweise zu discovern, das macht mir den Spielspaß kaputt!

justmy2cents




________________________
[Update]
Einen ausführlichen Bericht zum gleichen Thema gibt es im Blog von saarfuchs.com mit dem Titel "Bescheißen was das Zeug hält – jetzt bei den Trackables!" (u.a. mit einer Stellungnahme vom Geocaching HQ).