Montag, 18. Oktober 2021

Radtour(en) am Kemnader See

Am Kemnader See findet jährlich ein großes Geocache-Event statt, der Frühjahrsputz am Kemnader See. Bei dieser Umweltinitiative (CITO) treffen sich viele Geocacher um beim Geocachen die Natur von Unrat zu befreien. Hier liegen auch deswegen einige Mysterys und etliche Tradicaches rund um den See.

Im August bin ich dann zum ersten mal die Runde um den See gefahren. Start war der Parkplatz Herbede, da ich mir die ersten Stationen des Multi Kemnader See - QR um den See ansehen wollte. Einige der gelösten Rätsel galt es auch zu suchen und finden. Darunter waren ein paar einfache Rätsel und ein paar echte harte Brocken, aber nachdem ich die Lösung hatte, wollte ich auch meine Belohnung. Außerdem wollte ich die beiden Adventure Lab-Caches in Herbede und am Kemnader See machen. 

Am Leuchtturm Kemnader See habe ich auch endlich eine Opencaching-Safari erledigen können, Leuchtturm mit Schiff (gefordert war ein Foto von einen echten Leuchtturm mit einem selbst gefalteten Schiff). Nach einigen Extrawegen, vielen gefundenen Geocaches und knapp 17 km war ich wieder am Ausgangspunkt. 


Erste Fahrradtour am Kemnader See



Zweite Fahrradtour

Da ich bei meiner ersten Radtour nicht alle Dosen gefunden hatte (es sollte ja nicht in Stress ausarten), bin ich heute nochmal losgefahren. Für diesen Tag hatte der Wetterbericht einigermaßen Trockenes Wetter vorausgesagt. Gestartet bin ich diesmal am Parkplatz Südufer, denn hier war auch Start des Bilder-Multicache Kemnader See, so war die Route schon mal vorgegeben. 
Eine weitere OC Safari Aufgabe konnte ich auch direkt erledigen: Finde eine LORE und mache ein Foto von dem "seltenen" Objekt. Da direkt am Parkplatz eine Lore der ehem. Zeche Holland steht, war das schnell erledigt. Den passenden Cache Zeche Holland hatte ich bereits fast auf den Tag genau vor 5 Jahren gefunden. 


Tourdaten



Direkt am Stauwehr gab es noch einen neuen BILTEMA- oder Angel-Cache, daher hatte ich meine Angel mitgenommen. Den Tradi Kemnader See - Angeln an der Stauwehrbrücke habe ich dann auch gut gefunden und geangelt. Zum Abschluss bin ich nahe am Parkplatz noch zu den Zielkoordinaten des gelösten Rätsel Schnee-wittchen losgezogen, das Dösken konnte ich nach etwas Sucherei dann endlich finden. 


Kemnade im Herbst




Freitag, 15. Oktober 2021

Zweite Fahrt auf der Ennepetal-Bahn (2006)

Nach der sehr erfolgreichen ersten Fahrt auf der Ennepetal-Bahn am 3. September 2006, hatte die RuhrtalBahn noch eine weitere Fahrt (heute vor 15 Jahren) veranstaltet. Auch bei dieser war die Resonanz ausgesprochen gut, alle Fahrten waren wieder ausgebucht. Auch das Wetter zeigte sich diesmal von seiner schönsten Seite, es war bestes Herbstwetter, dem Anlass entsprechend.



Spurensuche

Passend zu dieser Sonderfahrt war auch, dass ich seit einigen Monaten in einem Kurs der Volkshochschule Hagen „Spurensuche in Haspe – Die Talbahn“ teilnahm. Die zahlreichen Teilnehmer wollten Informationen und Bilder sammeln, um eine mehrseitige Broschüre zur Talbahn zu erstellen. Das daraus ein sehr erfolgreiches Buch werden würde, hätte ich mir nicht mal im Traum einfallen lassen.

Unter der Federführung des Arbeitskreis Haspe für Kultur- und Heimatgeschichte e.V. von Bernd Mauren, hatten wir eine Fotoausstellung unserer bisherigen Recherchen am Haltepunkt Nirgena zusammengestellt. Die Bürgermeister von Ennepetal Michael Eckhardt und Gevelsberg Claus Jakobi eröffneten bei der ersten Ankunft des Teckel die sehr gut besuchte Ausstellung (im Bild unten).


Eröffnung Fotoausstellung mit Bürgermeister



Schienenbus

Eingesetzt wurde bei dieser Fahrt die Schienenbusgarnitur des ehemaligen FSB Menden (mit VT 796 690 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V.). Bei schönstem Wetter waren wir wieder unterwegs um diese einmalige Aktion im Bild festzuhalten.


Bahnübergang Kluterthöhle
Bahnübergang Kluterthöhle



Großer Andrang am Haltepunkt Gevelsberg-Poeten
Großer Andrang am Haltepunkt Gevelsberg-Poeten



Werbung war fast nicht erforderlich

Auch für die zweite Sonderfahrt auf den Gleisen der Ennepetal-Bahn war nur wenig Werbung gemacht worden, denn mittlerweile hatte sich die Aktion herumgesprochen. 


Werbebanner Sonderfahrt Teckel
Werbebanner Sonderfahrt Teckel



Haltepunkt Poeten

Die Stadt Gevelsberg hatte ganz schnell die Haltepunkte Nirgena und Poeten optisch hergerichtet und sogar Stationsschilder mit Fahrplänen aufgestellt. Im Vergleich zur ersten Fahrt war der Haltepunkt Poeten nicht wiederzuerkennen, ein echter Hingucker.


Bahnsteig Haltepunkt Gevelsberg-Poeten
Der Bahnsteig Haltepunkt Gevelsberg-Poeten





Museumsverkehr hielt sich bis 2019

Die Testfahrten wurden so gut angenommen, so dass seit Mai 2007 ein regelmäßiger Museumsverkehr durch die RuhrtalBahn von Hagen Hbf über Gevelsberg bis zur Endstation Ennepetal-Kluterthöhle stattfand. Im Jahr 2009 wurde die Strecke von Hagen Hbf. bis nach Herdecke verlängert. Die Fahrt führte jetzt über das Herdecker Viadukt bis nach Herdecke Bahnhof. 

Nachdem der Ennepe-Ruhr Kreis und die Städte Bochum und Hagen die RuhrtalBahn auch für die Jahre 2015 und 2016 finanziell unterstützten, war erstmal der nostalgische Schienenverkehr auf dem Teckel für die nächsten Jahre gesichert. Trotzdem gab es immer wieder Zugausfälle. Nach den ersten Berichten über weitere Finanzielle Probleme Ende 2016 und der Reduzierung der Fahrten, kam überraschend das AUS: 

Die RuhrtalBahn stellte den Betrieb im Juli 2019 kpl. ein!





13 Jahre nach den ersten "Testfahrten" am 3. September
und 15. Oktober 2006 endete die Geschichte
am 4. Juli 2019 auf der Ennepetal-Bahn,
ein Schwarzer Tag für den Teckel!


Dienstag, 12. Oktober 2021

Neue Stahlbrücke an der Ennepetal-Bahn

Bei den heftigen Überschwemmungen mit dem Hochwasser am 14.07.2021, wurde auch die Ennepetal-Bahn von einem Brückeneinsturz betroffen. Die Brücke am Werde nahe der Hundeicker Straße über die Ennepe bei km 8,250 war durch die Fluten der Ennepe ganz unterspült worden und war komplett verschwunden.


Aufarbeitung der Widerlager


Einsetzen der Stahlbrücke


Nach den Vorarbeiten am 25. August wurde eine Stahlbrücke auf den neuen Widerlagern der alten Ennepebrücke eingesetzt und heute konnte ich die fast fertige Brücke ablichten. Es fehlen nur ein paar Restarbeiten.


Neue Stahlbrücke an der Ennepetal-Bahn


Brücke am Werde bei km 8,250

Montag, 4. Oktober 2021

Top 10 Geocaches

Seit Oktober 2008 bin ich mehr oder weniger erfolgreicher Geocacher. Es dauerte aber noch etwas, bis ich meinen ersten Geocache Alles Gute für Lukas gefunden hatte, aber seitdem sind ein paar Funde hinzugekommen. Da ich vor kurzem den 4500. Fund verbuchen konnte, kam mir die Idee doch einmal über meine schönsten Erlebnisse zu berichten. Da ich mit der Vergabe der Favoritenpunkte gleich auch die Liste MrKrid's Premium Caches begonnen hatte, war das nicht so viel Aufwand.


Pocket Counter
Pocket Counter


Diese Liste gibt natürlich meine persönliche Meinung wieder und ist ohne Wertung in der Aufzählung, denn bei diesen Geocachefunden hatte ich ein breites Grinsen im Gesicht und meine große Freude. Vielleicht findet ihr ja das eine oder andere Highlight für die eigene Suche. Los geht's:

Meine Top-10


Top-10 Geocaches hört sich ja eigentlich ganz gut an, aber es gibt weitere Geocaches die mir auch sehr gefallen haben und ebenfalls empfehlenswert sind:


Und dann war da ja noch mein erster Besuch bei einem GIGA-Event. Das fand in Essen auf der Zeche Zollverein statt, quasi ein Heimspiel:




 
¯\_(ツ)_/¯
...have a lot of fun!