Samstag, 8. August 2020

101 030-5 Bahn BKK

Nach langer Zeit habe ich mal eine der vielen Sichtungsmeldungen berücksichtigt (Danke dafür!) und bin heute bei schönstem Wetter zum Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg) und habe mich nahe der bekannten Felsenkurve positioniert.

Angekündigt war eine komplett gelbe BR 101 mit dem IC 2024 Passau Hbf - Hamburg-Altona der durchs Tal fahren sollte. Das war dann für mich Grund genug eine solche Farbgebung an dieser Stelle festzuhalten. Leider wurde die Euphorie jäh gestoppt, denn die 101 030 sollte ab Frankfurt Hbf schiebend ihren Dienst verrichten. Mit leichter Verspätung kam dann tatsächlich der IC an mir vorbei, Lok schiebend.



 IC 2024 Passau Hbf - Hamburg-Altona mit 101 030-5 Bahn BKK





Zugbegegnung DB und EuroBahn


Donnerstag, 6. August 2020

Auf dem Weg zum #3700. Fund

Nachdem ist selber schon einige wenige Adventure Lab Caches gemacht hatte und vor ein paar Wochen selber einen veröffentlichen durfte ("Das zweitschönste Dorf Westfalens - Voerde"), sind in meiner HomeZone doch einige neue dazugekommen. Also habe ich mir die Abenteuer der Hobbykollegen angesehen und Von-der-Recke-Weg und Hansestadt Breckerfeld erledigt.

Hansestadt BreckerfeldVon-der-Recke-Weg





Volmarstein

Ruhrsteig - Burg Volmarstein

Am Montag hatte ich mich mit Mad-Max95 verabredet und den WanderMulti Ruhrsteig - Burg Volmarstein Runde vorzunehmen. Das ist ein 13km Rundweg zwischen Witten und Wetter durch die "links anne Ruhr" liegenden Hügel und Täler, in denen die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet begann. Die Wanderung startet in Voßhöfen führt durch Wald und Flur, vorbei an Pferdekoppeln, alten Buchenbeständen und Ausblicken auf die Ruhr und über die hügeligen Ausläufer des Ardey Gebirges. 

Das war eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, in deren Verlauf wir insges. 12 Bilder an verschiedenen Standorten zuordnen mussten. 
Eine absolute Empfehlung, aber auch etwas anstrengend, denn normalerweise ist das nicht meine bevorzugte Wegstrecke. 
Aber wir standen dann am Ende der Tour glücklich an den berechneten Finalkoordinaten und fanden die Finaldose auch und konnten uns in das Logbuch eintragen.





Radevormwald

Radevormwald

Auf meiner heutigen Geocachingtour in Radevormwald hatte ich mir Unterstützung von Hammas geholt. Nicht weil dieser Rundweg so schwierig war, sondern weil es einfach kurzweiliger ist. Ziel war die Tradirunde "Über Stock und über Stein" im Bereich Erlenbach/Hirschberg. Abwechslungsreiche Tradis mit zusätzlichen Bonuscaches lockten uns in eine Gegend, die ich ohne Geocaching wohl nie gefunden hätte. 
Die Verstecke waren mal mehr oder weniger schnell zu finden und ein paar BILTEMA- oder Angel-Cache waren auch dabei. Mittendrin bei 4 - oh Tannenbaum konnte ich meinen 3700. Dosenfund verbuchen.


PS: Der Fund der Bonus-Dosen musste aus terminlichen Gründen auf später verschoben werden....


Donnerstag, 9. Juli 2020

Doppel-Logs schnell und einfach finden


Beim Blick auf meine Geocaching-Statistik ist mir heute ein Satz aufgefallen, den ich bisher so gar nicht beachtet hatte: 

Project-GC-Profile stats
Project-GC-Profile stats

Das kommt, wenn man einen Geocache mehrfach als "Found it" loggt. Oft passiert dies beim Online-Loggen mit schlechter Smartphone-Verbindung und den entsprechenden Apps, Zack, wird ein Log doppelt gesendet, aber welcher? Abhilfe schafft dafür die Webseite project-gc.com, die sicher der eine oder andere schon kennt. Hier gibt es viele nützliche Statistik-Spielereien direkt online. Aktualisiert werden die Daten zwar nicht live, sondern nur alle paar Tage, doch das reicht meist völlig aus. 

Doppel-Logs finden

Mit project-gc.com kann man auch Doppel-Logs finden - sowohl bei Funden als auch bei eigenen Caches. Zusätzlich sieht man, welche eigenen Geocaches man selbst geloggt hat (zB. bei adoptierten Caches) und zwar mit diesem Link:


Wenn ihr dort euren GC-Nicknamen eintippt und auf den blauen "Filter" Button klickt ("Filter hinzufügen" bleibt leer), könnt ihr direkt eure Statistiken sehen. Sollte es Doppel-Logs geben, sind diese unter "Doppelte Logs" aufgelistet - der doppelte Log wird mit Klick auf den GC-Code direkt aufgerufen und kann so bequem in wenigen Klicks gelöscht werden. Eine schnelle Sache für eine bereinigte Statistik.

Project-GC-Find bad logs
Project-GC-Find bad logs


Mittwoch, 3. Juni 2020

Rettung für den Schienenbus?

Als die Ruhrtalbahn noch auf der Ennepetal-Bahn fuhr, sollte 2008 die Strecke bis zum ehem. Endpunkt nach Altenvoerde mit Zugang zum Industrie-Museum-Ennepetal verlängert werden, eigentlich. Aber dazu ist es ja leider nie gekommen wie ich hier im Blog schrieb. 

Im Jahr 2011 wurde es dann doch teilweise wahr und ein Schienenbus kam nach Altenvoerde. Am 24. Januar wurde ein Steuerwagen 998 889-0 der Waggonfabrik Uerdingen im Industrie-Museum Ennepetal aufgestellt. Zuvor war er per Tieflader vom Bahnhofsmuseum Borgholz nach Ennepetal gebracht worden. Dort stand er dann mehrere Jahre mehr oder weniger vergessen im hinteren Bereich des Industrie-Museums. Leider war er so abseits abgestellt, dass im letzten Jahr Graffiti-Sprayer ihre "Spuren" hinterlassen haben und den Steuerwagen an beiden Seiten voll gesprüht hatten. Zudem wurden noch einige Scheiben des Schienenbus stark beschädigt.

Am 13. Januar 2020 wurde der 10 t schwere Steuerwagen dann mit zwei Kränen einige Meter weiter zentral auf das Gelände des Industrie-Museum verlegt, dort wartet er jetzt auf seine Aufarbeitung. Angedacht ist auch ein kleines Café im Schienenbus einzurichten das bei verschiedenen Veranstaltungen geöffnet werden könnte. Aber das ist alles noch in Planung und kostet viel Geld, Geld das derzeit noch fehlt.

Aktuell

Heute war ich für einen Virtual-Geocache auf dem Gelände und habe mir den Steuerwagen genauer angesehen, ein trauriger Anblick. Bleibt nur zu Hoffen, dass die Mitarbeiter rund um Prof. Dr. Reinhard Döpp ihre Planungen in die Tat umsetzen können.


Neuer Standort des Schienenbus



Steuerwagen 998 889-0

Uerdinger Schienenbus war „Retter der Nebenbahnen“

Der Steuerwagen der Waggonfabrik Uerdingen („Uerdinger Schienenbus“) steht seit Januar 2011 am Industriemuseum.

Hersteller: Waggonfabrik Uerdingen
Fabriknummer: 67961 Baujahr: 1961
Indienststellung: 1961 Bw Husum
Ausmusterung: 14.09.1991

Das Industriemuseum hatte das Fahrzeug damals aus dem Bestand des Bahnhofsmuseums Borgholz erworben, das 2008 aufgelöst wurde.

Der Uerdinger Schienenbus wird im Volksmund auch als „Retter der Nebenbahnen“ bezeichnet, weil mit dem kostengünstigen Betrieb mit dieselbetriebenen Fahrzeugen Streckenstilllegungen verzögert oder verhindert werden konnten.






Ein trauriger Anblick


www.industrie-museum-ennepetal.de