Sonntag, 20. Juni 2021

Hoch hinaus

Hoch über Rüggeberg liegt der Geocache Shorty muss hoch hinaus, der es mir schon immer angetan hatte. Es handelt sich um einen Baumklettercache der Geländewertung 5, also nur mit Speziellen Kenntnissen und -Ausrüstung machbar. Auch wenn ich selber diese Wertung schon eingeheimst hatte, war das doch eine ganz andere Sache, die ich unbedingt erleben wollte. Doch zuvor war ein Rätsel zu lösen, das war schnell erledigt, zudem war da noch die Dose, hoch oben...

Heute war es dann soweit. Zusammen mit Die Cacheritter, Djmykemyers, Hammas und zorft trafen wir uns im Wald und schon ging es los, also irgendwann. Bis es allerdings losging dauerte es schon ein wenig. Interessant fand ich, welches Geraffel dafür notwendig ist. Djmykemyers haben wir dann den Vortritt gelassen um das Dösken zu bergen und nachdem wir uns in das Logbuch eingetragen hatten war es an zorft selbiges wieder zurückzulegen. Das war eine tolle gemeinsame Aktion die richtig Spass gemacht hat, bis zum nächsten mal!



Lagebesprechung und Vorbereitungen



Hoch hinaus



Mittwoch, 16. Juni 2021

Am Hohenstein

Heute morgen zog es mich nach Witten zum Hohenstein. Das dortige Berger-Denkmal und das Naherholungsgebiet Hohenstein war mein Ziel. Hier wollte ich einen Adventure Lab-Cache und einige normale Dosen finden.

Geparkt hatte ich am Wanderparkplatz Kohlensiepen und schon ging es los. Auf abwechslungsreichen Wegen immer im Wald und im Schatten habe ich mich langsam dem ersten Ziel dem Berger-Denkmal genähert. Von hier hat man eine phantastischen Blick in das Ruhrtal, das einem zu Füßen lag. Den dortigen Virtual-Opencache konnte ich schnell lösen und das war auch die erste Station des LabCaches. Dann ging es immer weiter Rund um den Hohenstein vorbei an den Wildgehegen zum Haarmannstempel und dem Lehrbienenstand

Am Ende hatte ich alle Zahlen für den Bonus zum Hohenstein Adventure Lab der auf meinem Rückweg lag, sehr passend. Der Fund war dann auch Ehrensache. Am Ende hatte ich 16 Funde (incl. der Lab-Caches) zu verbuchen und bei dem schönen Wetter einen richtig tollen und abwechslungsreichen Tag.


Am Hohenstein



Mittwoch, 12. Mai 2021

Lünsche

Heute morgen hatte ich mich Cacherkollege Harald vom Team Hammas am Wanderparklplatz in Lüdenscheid-Nord verabredet. Ziel war die Lünsche-Runde. Die Nähe zu Lüdenscheid (westfälisch Lünsche) hat dieser Runde den Namen gegeben.

Auf einem schönen Waldweg konnten wir alle schon vorab gelösten Rätselstationen gut finden und so zum Ende auch den Bonus finden. Danach sind wir zu einem weiteren gelösten Mystery, zum Cache HerrNielson wird ZEHN !!! um zu gratulieren. Der Weg zum Cache war aber mit einem mehrere Hundert Meter langen Holzstapel versperrt. Nachdem wir den umrundet hatten, konnten wir weiter. Der Dosenfund ließ aber auf sich warten, obwohl das Dösken echt auffällig war. Auf dem Weg lag noch die Opencaching Dose Lüdenscheider Grenzweg: Touristen Information/ Krethotel. Der letzte Fund lag zwar schon einige Jahre zurück, er war von Juni 2017, aber die Befürchtung war unbegründet, das Dösken war noch Top in Schuss. 

Zum Abschluß unserer Runde sind wir zum (vermeintlich) gelösten Rätsel Der Feuerbachkreis aufgebrochen. Ich war der Meinung das Rätsel gelöst zu haben, da der Checker mir eine Koordinate herausgab. Das stellte sich jedoch als WP1 heraus, der Weg zum Final kam noch obendrauf. Hier kam Kollege Hammas ins Spiel um zu helfen, den er hatte das Rätsel gelöst. Nach einem kurzen Weg ins Tal an einem sehr schön gelegenen Blockhaus mit Teich vorbei standen wir bald vor dem Final.


Collage "Lünsche"

Das war mal wieder eine interessante Dosentour in "Lünsche", die Wege waren gut zu laufen, auch wenn überall ziemlich viel geholzt wurde und die abgelegten Bäume teilweise etwas störten. Andererseits waren die freigelegten Flächen auch gut für Abkürzungen.

Dienstag, 27. April 2021

Wuppertal-Sonnborn

Heute hatte ich mich mit Hobby-Kollege Toni® in Wuppertal-Sonnborn verabredet um endlich mal wieder das eine oder andere Eisenbahnbild auf den Chip zu brennen.

Als Fotostellen hatten wir uns den Bahnsteig in Sonnborn mit dem bekannten STOCKO-Werk im Hintergrund und eine zweite mit dem Blick auf die markante Sonnborner Eisenbahnbrücke ausgesucht.


ICE 925 Köln Hbf



RE7 Richtung Krefeld



Aus Richtung W-Vohwinkel überraschte uns eine MaK-Lokomotive G 1206



Danach wechselten wir den Standort zum alten ev. Friedhof in Sonnborn und gingen direkt an dem Sussy-Dakaro-Gedenkstein vorbei, eine makabere Geschichte. An der Fotostelle angekommen mussten wir festzustellen, dass die Vegetation einen gehörigen Schub gemacht hatte. Ein Durchkommen mit unseren Objektiven (und nur mit diesen) war kaum möglich.


S 28 Richtung Kaarster See (Integral VT 106 ehem. BOB)



Abellio S 7 - Der Müngstener (Album)



Dosensuche

Ganz nahe an unserem Treffpunkt am P&R Parkplatz habe ich quasi im Vorbeigehen den Cache Häuser der Helfer - Grisu der Feuerwehrmann gefunden und kurz danach wollte noch ein BILTEMA- oder Angel-Cache gefunden werden: Huusmeister Kaczmarek, eine ausgebüchste Gummiente (welche sich gerne als Hausmeister ausgibt) konnte ich gut vom Baum pflücken.