Donnerstag, 1. November 2018

Dampfzug in Gevelsberg

Der Düsseldorfer Modelleisenbahnfachhändler "Menzel's Lokschuppen & Töff-Töff GmbH" veranstaltete zu seinem 40-jährigen Firmenjubiläum eine Dampfrundfahrt von Düsseldorf über Essen, Hagen, Wuppertal zurück nach Düsseldorf. Der Zug sollte jeweils am frühen Morgen und am Nachmittag fahren und wurde angeführt von der Dampflokomotive 01 150 (DB), versch. Reisezugwagen und am Zugschluss Re 4/4 I 10019.

Auf der Seite von DSO waren die Fahrzeiten aufgeführt und so machte ich mich auf dem Weg zum  in Gevelsberg-Kirchwinkel. Hier war ich nicht alleine und so konnten wir in aller Ruhe den Dampfzug aufnehmen.

DPE 56 Düsseldorf Hbf - Wuppertal-Oberbarmen

DPE 56 | Düsseldorf Hbf - Wuppertal-Oberbarmen
Zugbildung: 01 150 + Post mrz (grün) + Am (blau) + Am (blau)+ Am (blau) + WGm (blau/beige) + Bm (grün) + Bm (grün) + Bm (grün) + Re 4/4 I 10019



Schnellzuglokomotive 01 150
Schnellzuglokomotive 01 150



Re 4/4 I 10019
Re 4/4 I 10019



Montag, 15. Oktober 2018

Der Pilsumer Leuchtturm steht noch

Alle paar Jahre wieder zieht es uns an die Nordseeküste in die Krumhörn. Die Gemeinden Greetsiel, Pilsum, Manslagt, Pewsum und Campen sind hervorragend geeignet um Urlaub zu machen. Aber natürlich ist die Gegend auch für den Geocacher in mir interessant, denn (noch) sind nicht alle Cachedosen gefunden, denn etwas war noch vom letzten Besuch in Greetsiel übrig geblieben.

Fischerdorf Greetsiel
Fischerdorf Greetsiel

Tausendfüssler

Die Hinfahrt war gleich schon Abenteuerlich, denn die A1 war bedingt durch einen Unfall gesperrt und demzufolge alle Umleitungsstrecken -sagen wir mal- sehr gut befahren. Trotzdem kamen wir ganz gut durch und so konnte ich einen Teil der Geocacheserie des Tausendfüßler by firefi 04 nahe Wietmarschen wie geplant suchen. Danach wollte ich noch einen im letzten Jahr nicht gefundenen Cache Emslandlager 12 aufsuchen, diesmal war ich erfolgreich. Kurz vor dem Emstunnel hieß es dann auf dem Rastplatz A31 (Willkommen in Ostfriesland). Da vor Ankunft im Hotel noch Zeit war, sind wir einen kleinen Umweg gefahren und haben noch ein paar Dosen gesucht, gefallen hat mir der Zwergenaufstand an der Kirche in Grimersum.

Illumina

Auch in diesem Jahr fand die ILLUMINA 2018 – Das Lichtkunstfestival in Lütetsburg statt. Wir hatten uns vorher schon Karten besorgt und sind am vorletzten Tag der Veranstaltung hingefahren. Das diesjährige Thema "Die große Reise" führte in fremde Länder und Traumwelten. Gesehen haben wir die Hitze des Vulkans von Stromboli, die arktische Kälte und nur wenige Schritte weiter fand eine sizilianische Fiesta statt. Höhepunkt der ILLUMINA ist ein 3D-Video-Mapping auf der Fassade des Schlosses, das so selbst zum Tor in surreale Welten wurde. Ein tolles Erlebnis war das wieder, welches abgerundet wurde durch das Geocache Rätsel Lütsbörg, dessen Final ich direkt am Eingang erfolgreich beenden konnte.

ILLUMINA 2018
ILLUMINA 2018


Dosensuche in Greetsiel

Im Dorf selber waren nicht mehr so viele offenen Geocaches vorhanden, da habe ich auf einer Fahrradtour zum Pilsumer Leuchtturm einige neue Cachedosen gesucht und gefunden. Natürlich war ein Besuch von Ottos Turm (G+C) obligatorisch und ich konnte feststellen, der Pilsumer Leuchtturm steht noch! Ganz weit außen an der Schleuse Leysiel ging es dann auch ...nicht weiter !!! Ein paar Tage später konnten wir uns das ganze vom Wasser aus ansehen, eine Schiffstour bei schönstem Wetter zur Schleuse hat richtig Spass gemacht.

Pilsumer Leuchtturm Schleuse Leysiel

Im weiteren Verlauf haben wir uns dann noch ein paar Multis in Greetsiel vorgenommen. Zuerst war RaRa23 – Historisches Greetsiel an der Reihe, bei dem man alle Stationen der Historischen Schilder in Greetsiel finden musste, um Fragen zu beantworten. Gleichzeitig haben wir auf dieser Runde den Historischer Rundgang durch Greetsiel absolviert. Beides hervorragend geeignet das Fischerdorf kennenzulernen. Jetzt dachten wir, wir kennen jede Gasse, jedes wichtige Detail, Denkste! Wir haben uns dann den Cache RaRa19 – Knocking on Greetsiels door vorgenommen. Hierbei musste man markante Eingangstüren in Greetsiel finden und mittels der zugehörigen Hausnummern das Final ausrechnen. Bei einem Kaffee in der Greetsieler Hafenrösterei direkt am Deich, hatten wir auch passende Koordinaten auf dem Zettel und konnten selbiges dann auch gut finden.

Poppingas Alte Bäckerei Am Hafen



Am Knock

Auch diesmal machten wir eine Küstentour über Rysum zum Knockster Tief und dem Siel- und Schöpfwerk Knock. Am Neuen Seedeich habe ich u.a. den Cache Quermarkenfeuer Knock, den Leucht- und Radarturm Wybelsum und bei einem kleinen Abstecher die Larrelter Mühle gefunden.

Alles in allem war das wieder ein sehr abwechslungsreicher Urlaub, wir haben viel unentdecktes gesehen, etliche Geocaches gefunden und nebenbei noch die eine oder andere neue Ecke gesehen. Die nächste Reise ist aber schon geplant, da ist der "Rest" vom Tausendfüßler dann ein klacks, es fehlen ja nur noch ein paar Hundert....

Wir kommen wieder ....
Wir kommen wieder ....


Dienstag, 2. Oktober 2018

Spektakuläre Drohnenshow in Frankfurt

Was mit Multikoptern möglich ist und welche Leistungen diese Flugobjekte bringen, zeige ich ja bereits auf meiner Internetseite MrKrid.net. Allerdings ist in Frankfurt eine Show gezeigt worden, die in dieser Form und Größe wohl die erste weltweit war.

Drohnen-Show zur Eröffnung

Zum Höhepunkt der Feier zur Eröffnung der neuen Altstadt in Frankfurt schweben 110 Quadrocopter zwischen Eisernem Steg und Untermainbrücke bis zu 120 Meter über dem Main und zeichnen dabei Sternenbilder in den Abendhimmel: Goethe, eine Krone, eine Waage oder auch eine Raute.

Frankfurter Skyline (Foto djmykemyers)
Frankfurter Skyline (Foto djmykemyers)


Drohnenshow (Foto djmykemyers)
Drohnenshow (Foto djmykemyers)


Hommage an Frankfurt

Die weltweite erste Inszenierung dieser Größe, Drohnen zeichnen dreidimensionale Bilder in den Himmel über dem Main, Elektronische Musik erklingt – und eine Zeitreise durch die Frankfurter Geschichte beginnt. Eine Hommage an Frankfurt.




Das Video vom hr-fernsehen zeigt die Generalprobe.



Sonntag, 9. September 2018

Hobbywochenende

Planwagenfahrt

Am Samstag stand eine Planwagenfahrt in Haltern auf dem Programm. Das Geocacher-Team Struwwelpeter hatte eine gemütliche "Landpartie" organisiert. Die geplante Besichtigung einer Hofkäserei musste allerdings weichen, das war aber nicht weiter schlimm, ein mehr als passender Ersatz wurde schnell gefunden, eine Führung am Schloss Sythen.

Wir sind zwar alles Geocacher (camel_f, Laufloewe, Whale und Die Cacheritter), aber selbiges Hobby stand diesmal nicht im Fokus, eigentlich.

PlanwagenfahrtMit 24 PS wurden wir am Bahnhof abgeholt und starteten mit 6 km/h durch Feld, Wald und Wiesen bis in den Ortsteil Haltern-Sythen. Unseren Fahrer Erich konnten wir dennoch überreden, ab und zu anzuhalten, um die eine oder andere Dose zu suchen. Bei einer Pause mitten im Wald wurde uns ein deftiger Eintopf serviert und nach einem weiteren Stop am Schloss Sythen bekamen wir eine sehr interessante Führung über das Gelände. Abgerundet wurde das ganze mit einem edlen Tropfen Hochprozentiges.
Als Tagesabschluss bekamen wir noch Kaffee und Kuchen in Pfeiffer's Sythener Flora.


Vielen Dank an die Struwwelpeters für die tolle Idee nebst hervorragender Umsetzung, das hat sehr viel Spaß gemacht!


Drohnen Infotag

Am Sonntag fand zum dritten mal ein Multikopter (Drohnen) Infotag von Kopter-Hagen.de in Breckerfeld Zurstraße statt. Schon sehr früh hatten wir alles aufgebaut und warteten auf die Besucher die kommen sollten. Und diese kamen auch sehr zahlreich, so dass die geplanten Vorführungen mit verschiedenen Multikoptern immer wieder gestartet wurden. Hobbykollege Marc hatte seine Soundanlage aufgebaut, so dass alle Besucher genau erfuhren was gerade am Himmel los war. Bis spät in den Nachmittag kamen immer wieder Besucher zum Startgelände, so wurde es eine sehr kurzweilige Veranstaltung mit vielen Demoflügen und Fragen die beantwortet werden wollten.