Dienstag, 31. Dezember 2019

Das war 2019

Es ist wieder Zeit .... Zeit für einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr 2019, das aus heutiger Sicht ziemlich abwechslungsreich war. Zeit war auch Mitte des Jahres eine Thema, denn die hatte ich auf einmal mehr als genug. Aber der Reihe nach.


Geocaching

Bei der Anreise zur diesjährigen Grünkohlfahrt hatte ich etwas Zeit eingeplant und konnte so einen Teil der Weihnachtsrunde in Sögel beenden. Der Urlaub an der Nordsee war wieder abwechslungs-reich und mit einigen Dosenfunden auch sehr erfolgreich. Direkt im Anschluss sind wir in das Sauerland gefahren und haben auch den Kahlen Asten und die Ruhrquelle besucht. Ab Mitte des Jahres hatte ich viel Zeit für Geocaching und meine neue Freiheit ausgiebig für das Hobby genutzt. Im Herbst war dann unser Jahrestag am Pilsumer Leuchtturm und einer nicht alltäglichen Ausflugsfahrt mit 18 PS. Danach war dann Herbstzeit also Geocachingzeit. Zum Jahresabschluß war natürlich der Besuch des Weihnachtsmarkt-Event in Hagen vom Team Struwwelpeter obligatorisch und ein Wherigo Cache -passend zur Jahreszeit- stand auf dem Programm: Feuerrecke´s Weihnachtsgeschichte konnte ich erfolgreich abschließen, so schloss sich der Kreis (s.o.).

Das Jahr in Bildern
Das Geocaching Jahr in Bildern

Eisenbahn

Gleich zu Jahresbeginn fand die obligatorische DSO-/HiFo-Grünkohlfahrt im Hümmling statt. Es ist ja eine schöne Tradition, dass unzählige Eisenbahnbegeisterte in den Norden ziehen, um einerseits dem Hobby nachzugehen und andererseits den leckeren Grünkohl zu probieren. Im Juni habe ich das Spur 1 Modultreffen des MEC-Halver besucht und habe den Matjestag bei der Sauerländer Kleinbahn mit dem Multikopter besucht. Mitte des Jahres kam dann das Ende der RuhrtalBahn und der Fahrten auf der Ennepetal-Bahn, ein schwarzer Tag für den Teckel. Sonniges Wetter zog mich an den Bahndamm zur Eisenbahn in Gevelsberg und anschließend begann meine FLIXTrain-Jagd, letztlich mit erfolgreichem Ausgang.

Das Eisenbahn Jahr 2019

Multikopter

Auch in diesem Jahr waren die Multikopterflüge eher selten, aber trotzdem kam das Fluggerät ab und zu in die Luft. Im Juni lockte mich der Matjestag bei der Sauerländer Kleinbahn und im September habe ich die seltene Chance genutzt und war zum Wandern auf der Autobahn.

Das Multikopter Jahr 2019


Die meistgelesenen Artikel

Für diesen Rückblick habe ich mir angeschaut, welcher Beitrag Euch in diesem Jahr am meisten interessiert hat:

  1. DSO-/HiFo-Grünkohlfahrt 2019 (März)
  2. Sauerland (Mai)
  3. Eisenbahn in Gevelsberg (August)
  4. Wandern auf der Autobahn (September)
... und dann war da ja auch noch das grandiose Konzert von "The Australian Pink Floyd Show"!


__________
Rückblicke: 201820172016 | 2015 | 2014 | 2013

Samstag, 28. Dezember 2019

Ennepetal-Felsenkurve

Heute Mittag bekam ich eine Nachricht, dass der IC 2024 Passau-Hamburg-Altona mit 101 112 "Rheingold" durchs Tal fahren sollte. Der IC hatte allerdings reichlich Verspätung, so dass ich mich entschloss, kurz in Ennepetal an der Felsenkurve Position zu beziehen. Wie lange das noch möglich ist, steht noch nicht genau fest, da u.a. auch hier eine Schallschutzwand gebaut werden soll.





Im Bereich der Felsenkurve ist das Areal kpl. planiert und wird für die Bauarbeiten der neuen Schallschutzwand vorbereitet.

Bauarbeiten

Freitag, 20. Dezember 2019

Weihnachtsbeleuchtung in Voerde

Zur Adventszeit sind in Voerde einige Bereiche mit Weihnachtsbeleuchtung versehen worden, die nicht zu übersehen sind. Heute Abend bin ich losgezogen um mir das ganze genauer anzusehen und das eine und andere Foto zu machen.


Advent in Voerde



Für einen Überblick habe ich das ganze noch in bewegten Bildern festgehalten.



Fröhliche Weihnachten!

Euer MrKrid!

Smilie by GreenSmilies.com

Montag, 9. Dezember 2019

Weihnachtszeit

Fröhliche Weihnachten!


Weihnachtszeit – schönste Zeit des Jahres

Sie gilt vielen Menschen als die besinnliche Zeit und damit als die schönste Zeit des Jahres: die Weihnachtszeit. In vielen Orten beginnen die Weihnachtsmärkte, Häuser werden mit bunter Beleuchtung geschmückt, überall duftet es nach leckeren Weihnachtsplätzchen, Christstollen und Mandeln.


Doch extra für die Dosensucher unter uns, habe ich einige wichtige Hinweise zum Fest:

Hinweise für Geocacher zu Weihnachten:

  • Die Koordinaten der Geschenke werden nicht auf geocaching.com veröffentlicht, Geschenke befinden sich ganz einfach unterm Baum
  • Der Baum hat keine Reflektoren. Man findet ihn auch ohne Taschenlampe – es ist fast immer der einzige im Raum
  • Kletterausrüstung für den Christbaum ist nicht erforderlich – die Geschenke sind UNTER dem Baum und ganz einfach zu erreichen
  • Es ist nicht nötig, mit dem Öffnen der Geschenke zu warten bis alle Muggels verschwunden sind – sie wissen ausnahmsweise mal Bescheid!
  • Es ist unhöflich beim Öffnen der Geschenke zu murmeln: „schon wieder nur ein Small… hier hätte locker auch ein Large Platz gehabt“
  • Geschenke brauchen überhaupt nicht geloggt zu werden und auch das Zerlegen der Geschenke auf der Suche nach dem Logbuch kann man sich sparen
  • Wenn an den Geschenken ein Zettelchen mit Deinem Namen dran ist: Keine Panik, da ist kein anderer mit Deinem GC-Namen unterwegs und das ist nicht das Logbuch
  • Geschenke brauchen nach dem Fund nicht wieder versteckt zu werden
  • Weder den Teddy des Neffen, noch die Barbie der Nichte kann man discovern und es ist nicht nötig sie zu zerlegen um die Tracking-Nummer zu finden
  • Wenn an Heiligabend das Glöckchen klingelt: Rennt nicht wie die Verrückten zum Baum, sondern lasst die Kinder vor. Hier geht es nicht um den FTF!


So, jetzt wünsche ich Euch für die kommenden Tage

- dass Ihr die Verwandtenbesuche gut übersteht,
- dass das Festessen nach Eurem Geschmack ist,
- dass Ihr die Geschenke umtauschen könnt und
- dass Ihr vielleicht trotz Weihnachten...
  ein paar ruhige Minuten für Euch habt!

Fröhliche Weihnachten! 


Euer völlig-ohne-Kaminfeuer-lebender,
im Internet auch bekannt als MrKrid!

Smilie by GreenSmilies.com