Samstag, 7. August 2021

Hochwasserschaden

Der heftige Dauerregen mit Überschwemmungen und Hochwasser am 14.07.2021 hatte dramatische Folgen in NRW. Besonders betroffen war auch Hagen und besonders die Ortsteile Dahl und  Hohenlimburg, wo neben dem Bahnhof ganze Straßenzüge überschwemmt waren.

Aber auch in Ennepetal und Gevelsberg wurden mehrere Brücken durch das Hochwasser stark beschädigt. In Ennepetal richtete das Hochwasser auf dem Hesterberg-Gelände, das der Stadt Ennepetal gehört, so schwere Schäden an, dass ein Teil abgerissen werden muss. Eine Straßenbrücke in Gevelsberg an der Vogelsanger Straße gehört zu den stärker in Mitleidenschaft gezogenen Brücken und ist zur Sicherheit gesperrt. Vollkommen überflutet war auch die Brücke an der Mittelstraße nahe der Stadtharfe.


Foto: Stadt Gevelsberg
Ennepebrücke an der Mittelstraße (Foto: Stadt Gevelsberg)



Ennepetal-Bahn

Aber auch die Ennepetal-Bahn ist von einem Brückeneinsturz betroffen. Heute erreichte mich eine Nachricht nebst Fotos (Vielen Dank dafür!) über einen Brückeneinsturz an der Ennepe.

Die Brücke am Werde nahe der Hundeicker Straße über die Ennepe bei km 8,250 war eine gemauerte Zweibogen-Brücke. Trotz der eingleisigen Streckenführung war die Ennepebrücke in ihrer Breite für zwei Streckengleise gebaut worden. Vermutlich wegen des baulichen Zustandes lag das Streckengleis im Bereich der Brücke seit einigen Jahren auf einer Stahlhilfskonstruktion.


Brückenreste (Foto: KS)


Blick Richtung Gevelsberg-Haufe (Foto: KS)


Nur noch Widerlager vorhanden (Foto: KS)


Diese Brücke ist durch die Fluten der Ennepe ganz unterspült worden und komplett verschwunden, der Mittelpfeiler lag in der Ennepe. Derzeit ist die Talbahn-AG dabei die Reste der Brücke zu entsorgen und die unterspülten Bereiche aufzufüllen. Hierzu wurde am Haltepunkt Gevelsberg-Poeten Schotter abgeladen, der dann mittels Wagons zur Baustelle gebracht wird.


Unterführung der Eichholzstraße (Foto: KS)



So sah die ursprüngliche Brücke aus (Foto: 2007)


Stahlhilfskonstruktion (Foto: 2007)



Neue Stahlbrücke

Nach den Vorarbeiten soll so schnell wie möglich eine Stahlbrücke auf den Widerlagern der alten Ennepebrücke verbaut werden, die Vorbereitungen laufen bereits. Mit einem Schienenkran soll die Brücke in ca. 3 Wochen eingebaut werden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen