Mittwoch, 15. März 2017

Teckelfahrten auf der Ennepetal-Bahn

Die gute Nachricht vorab, es geht weiter!



Die RuhrtalBahn fährt ab 2017 mit verschiedenen nostalgischen Fahrzeugen an allen Frei-, Sonn- und Feiertagen zwischen dem 1. Mai und Ende Oktober auf der schönsten Strecke des Ruhrgebiets – immer entlang der Ruhr - zwischen Hattingen und Hagen Hbf bzw. Witten Hbf (Linie Ruhrtal).
Außer an den 1. Sonntagen von April bis Oktober. Da fahren die Sonderzüge entweder auf der "Viaduktrunde" oder auf dem "Teckel", bzw. auf der neuen "Bergischen Runde".



Linie Ruhrtal (Hattingen – Hagen Hbf)

Der nostalgische Schienenbus fährt an allen Sonntagen von Mai bis Oktober (außer an den ersten Sonntagen, da fährt die Linie V oder T) sowie an einigen zusätzlichen Fahrtagen zwischen Hattingen und Witten auf der Linie W über Hattingen/Ruhr, Henrichshütte, Blankenstein Burg, Haus Kemnade, Herbede, Ruine Hardenstein, Zeche Nachtigall, Witten-Bommern, Wengern Ost, Hagen-Vorhalle bis Hagen Hbf. und zurück.



Linie Teckel ( Herdecke - Ennepetal-Kluterthöhle)

An drei Sonntagen im Mai, Juli und September fährt der Schienenbus auf der Ennepetal-Bahn von Herdecke über Hagen Hbf. – Gevelsberg-Poeten – Gevelsberg-Nirgena bis nach Ennepetal-Kluterthöhle und zurück, auf der ehemals wirtschaftlichsten Strecke der Deutschen Bundesbahn, der Ennepetal-Bahn auch liebevoll „Teckel“ genannt. 

Das der Teckel überhaupt noch fährt, nachdem im Dezember 2016 die Nachricht Das Ende der Teckelfahrten veröffentlicht wurde, ist dennoch ein gutes Zeichen, auch wenn es nur noch drei Fahrten geworden sind.



Der "Teckel" ist immer mal wieder Ziel von Fototouren. Die Berichte hierzu gibt es hier im
GeoCache.BahnBlog - Teckelfahrten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen