Mittwoch, 28. Oktober 2020

Wasserschloss Werdringen

Mittlerweile schießen die sogenannten Geocaching Adventure Lab Caches wie Pilze aus dem Boden, passt ja auch irgendwie zum Herbst. Also habe ich mich mit Hammas in Hagen-Vorhalle verabredet um einen dieser Virtuellen Cache-Rundwege zu absolvieren. Ziel war das Wasserschloss Werdringen.


Wasserschloss Werdringen
Das Wasserschloss Werdringen ist eine Wasserburg in Hagen-Vorhalle nahe der Ruhr am Harkortsee unterhalb des Kaisbergs. Es beherbergt in einem Nebengebäude ein überregionales Museum für Ur- und Frühgeschichte (www.historisches-centrum.de).

Die ursprünglich als Wasserburg errichtete Anlage liegt im Geschützten Landschaftsbestandteil Wasserschloß Werdringen mit altem Baumbestand. In den Gräften und Wassergräben der Schlossanlage sind seltene Tier- und Pflanzenarten zu finden. 

Die Landschaft um das Wasserschloss ist bekannt für eine vielfältige Amphibien-Fauna und zahlreiche geschützte Libellen-Arten, darunter auch die größten in Mitteleuropa vorkommenden Libellen.

Die nähere Umgebung des Wasserschlosses ist eine Geschichtslandschaft und zählt seit über 200 Jahren zu den wichtigsten Fundgebieten für Fossilien und archäologische Funde. 


Nicht weit vom Schloss entfernt befindet sich der Freiherr-vom-Stein-Turm und der frühere Steinbruch Hagen-Vorhalle.



Unser erstes Ziel war aber der Freiherr-vom-Stein-Turm mit einem virtuellen Cache von Opencaching. Das geforderte Foto war schnell im Kasten und so sind wir weiter gezogen. Gefunden haben wir dabei quasi im vorbeigehen, Mystic Tomb - reloaded und Der erste Schwede (BILTEMA) bei Schloss Werdringen. Nachdem wir auch den zweiten Angel-Cache gefunden hatten, sind wir über den Yachtclub 2.0 am Harkortsee zurück zum Ausgangsort.


Blick nach Wetter (Ruhr)


Zum Abschluss haben wir noch den Wasserschloss Werdringen Adventure-Lab -- Bonus mit den im Adventure-Lab erhaltenen Informationen gelöst und erfolgreich gefunden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten