Montag, 28. September 2020

Greetsiel

Nach unserem Jahrestag am Pilsumer Leuchtturm war dieses Jahr ein weiterer Besuch im Fischerdorf Greetsiel eingeplant. Da bedingt durch die Pandemie der Frühjahrurlaub kompl. ins Wasser gefallen war, wollten wir uns ein paar Tage an altbekannter Stelle erholen.

Das Wetter war mal wieder traumhaft und so konnten wir uns im Dorf umsehen, begleitet von "tausenden" anderen Urlaubern. Greetsiel und die Nordseeküste waren wohl mehr als gut besucht.


Fischerdorf Greetsiel
Fischerdorf Greetsiel



Dosensuche

Da der Tausendfüssler an der A31 ist immer noch nicht ganz erledigt ist, sind wir auf der Hinfahrt einen kleinen Schlenker gefahren und haben einen weiteren Teil erledigt, den Tausendfüssler by Team GeoScoutS zwischen Meppen und Wesuwe. Besonders gefallen hat mir dabei der Cache @h#Schleuse Hebelermeer# mit einer schönen Aussicht auf die Schleuse. Kurz danach haben wir dann eine weitere Pause bei BAB 31 Rastplatz Olle Rheen-Ost eingelegt, da verkehrstechnisch gesehen nicht so ganz viel los war.

Da in Greetsiel selber (fast) alles abgegrast ist, habe ich mich an einem Nachmittag abgesetzt und bin per Fahrrad in Richtung Leybuchtpolder und habe dort die Caches Leybucht 1 - 3, sowie Der Schein trügt 1 - 5 (#3 per Angel) gesucht und gefunden. Auf der Rückfahrt bin ich noch zum (OC) Cache Brumke Til gefahren den ich schon seit langem finden wollte. Bei dem Wetter eine absolute Empfehlung, tolle und einsame Ecke. Danach sind mir noch zwei Dosen aufgefallen die neu waren, Rund um Pilsum Richtung Greetsiel und Topper Diek (Yoda zieht um?), beide habe ich gut gefunden.

Leybuchtpolder
Leybuchtpolder

Brumke Til 


Am Ende der Radtour standen fast 30 km auf dem Tacho, sowie 11 gefundene Caches und viele schöne Eindrücke und Fotos, da hatte sich die Anstrengung echt gelohnt.



Keine Kommentare:

Kommentar posten