Mittwoch, 3. August 2022

Die Ennepe - Von der Quelle bis zur Talsperre

Das Quellgebiet hatte es mir schon immer angetan und als Ennepetaler ein "muss" auch mal auf die Höhen in Halver am dortigen Aussichtspunkt gewesen zu sein. Hier war ich zum zweiten mal, damals für einen Kurz-Multi mit Startpunkt direkt hier.

Die Ennepe ist insgesamt 42,1 km lang und entspringt im Märkischen Kreis südöstlich der Stadt Halver auf einer Höhe von 425 m ü. NN und wird auf dem Stadtgebiet von Breckerfeld zur Ennepetalsperre gestaut (307 m ü. NN) und dient hauptsächlich der Trinkwassergewinnung sowie der Stromerzeugung.
Der weitere Verlauf führt über Ennepetal, Gevelsberg und den westlichen Hagener Stadtteil Haspe, bevor sie in der Nähe des Hagener Hauptbahnhofs im Stadtteil Eckesey bei etwa 100 m ü. NN in die Volme mündet, welche wiederum kurz danach in Hagen-Vorhalle in die Ruhr fließt.
Quelle: Wikipedia


Der gleichnamige Multi-Cache sollte dann heute per Rad bewältigt werden. Hierzu musste man div. Fotos an bestimmten Koordinaten zuordnen und die jeweilige Kennziffer notieren. Start war am Aussichtspunkt des Quellgebiet der Ennepe mit der Gedenktafel. Das eigentliche Quellgebiet liegt weiter östlich bei N 51 10.190 E 007 31.210

Gedenktafel
QUELLGEBIET DER ENNEPE



Auf der Fahrt konnte ich noch zwei Geocaches einsammeln, die mir noch fehlten. Nahe der Löhrmühle (die letzte noch funktionsfähige Mühle entlang der Ennepe) den Cache GC9RTGX und kurz vor dem Ziel noch den Blick auf die Ennepetalsperre


Start an der Gedenktafel
Start an der Gedenktafel

"Freigut Osenberg"
ehem. "Freigut Osenberg"

Vorbecken der Ennepetalsperre
Vorbecken der Ennepetalsperre

Tourdaten
Tourdaten





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen